Mit Karte heißt mit girocard

Mit Karte heißt mit girocard

 

Die girocard mit ihren zahlreichen Funktionen rund ums Konto und Bezahlen ist der praktische Begleiter, der Ihnen Ihren Alltag einfach komfortabler macht. Entdecken Sie selbst, was die girocard alles kann.

 

Bezahlen

Mit Ihrer girocard können Sie direkt vom Konto bezahlen (ehemals electronic cash).
Beim Bezahlen ist alles längst Gewohnheit, die girocard funktioniert reibungslos, sicher und nahezu überall. Mit girocard kontaktlos, der neuen Bezahlfunktion Ihrer Banken und Sparkassen, ist die Kartenzahlung jetzt noch schneller.

Karte stecken mit PIN
Karte stecken mit PIN
 

Wenn Sie im Handel gefragt werden, ob Sie „mit Karte" bezahlen möchten, ist in den meisten Fällen die girocard in Verbindung mit PIN-Eingabe (ehemals electronic cash) gemeint. Hierfür stecken Sie die Karte ins Terminal, geben nach Aufforderung die PIN ein und das Geld wird direkt vom Konto abgebucht. Einfach und sicher für Kunden wie für Händler. Allein in Deutschland wird die girocard an rund 780.000 Terminals akzeptiert.

girocard kontaktlos
girocard kontaktlos
 

Bisher waren die Einsatzmöglichkeiten für kontaktloses Bezahlen eher überschaubar und nicht wirklich alltäglich. Doch die bundesweite Umsetzung ist bereits in vollem Gange.

Das gilt für kontaktlose Karten, als auch für Bezahlterminals in Deutschland. Ende 2016 existierten bereits 14 Millionen kontaktlose girocards in Deutschland. Bis 2020 werden es ca. 75 Millionen sein. Im Laufe des Jahres 2017 werden viele Händler kontaktloses Bezahlen akzeptieren. Und mit der girocard ist dies denkbar einfach! Der Karteninhaber führt seine Karte lediglich dicht an die kontaktlos-Stelle des Terminal. Es piept, blinkt - fertig. Nur bei Beträgen über 25 Euro wird zu Ihrer Sicherheit zusätzlich noch die PIN am Terminal eingegeben.

 

Wie muss die Karte an das Terminal geführt werden?

Die beste Orientierung bieten die Wellensymbole auf der girocard sowie dem Terminal vor Ort.

 

Kontaktlos NFC

 

Sie sehen: Ein einfacher und intuitiver Prozess, an den man sich im Alltag schnell gewöhnen wird. Noch wissen viele Kunden und häufig sogar das Kassenpersonal nicht, dass die eigene Karte oder das Kassenterminal bereits kontaktlose girocard-Zahlungen ermöglichen.

Alle Informationen über girocard kontaktlos als PDF zum Downloaden.

Prepaid
Prepaid
 

Die GeldKarte ist ein Prepaid-Zahlungsmittel und idealer Kleingeld-Ersatz. Fast jede girocard ist heute mit der GeldKarte–Funktion ausgestattet. Mit ihr können Sie bis zu 200 Euro auf den Chip der girocard laden, die dann zum bargeldlosen Bezahlen von Kleinbeträgen zur Verfügung stehen, zum Beispiel im Parkhaus, am Automaten, im Einzelhandel, in Stadien oder in der Schulmensa – insgesamt an mehr als 420.000 Akzeptanzstellen in Deutschland. Ohne Kramen nach Kleingeld, Wechselgeld, PIN-Eingabe oder Unterschrift. Laden können Sie den Chip am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder im Internet unter www.geldkarte.de

 

Mit girogo können Sie bequem und schnell kontaktlos bezahlen. Ohne Kramen nach Kleingeld, Wechselgeld, PIN-Eingabe oder Unterschrift. Einfach Karte ans Terminal halten, fertig. Das ist nicht nur komfortabel, sondern kann auch helfen, Warteschlangen an der Kasse zu verkürzen. Und so funktioniert's: Ihr Einkauf wird wie gewohnt an der Kasse erfasst. Beträgt die Summe 25 Euro oder weniger, können Sie kontaktlos mit girogo bezahlen. Einfach Ihre Karte mit girogo-Funktion im Abstand von bis zu 4 cm vor das Bezahlterminal halten. Fertig. Laden können Sie den Chip am Geldautomaten, an speziellen Ladeterminals oder im Internet unter www.geldkarte.de Sowohl girogo als auch die GeldKarte greifen auf dasselbe Prepaid-Guthaben auf dem Chip (max. 200 EUR) zu.

Akzeptanzstellen, die girogo akzeptieren, finden Sie im Shop-Finder oder laden Sie sich die Shop-Finder-App (Android/iOS) auf Ihr Smartphone. Mehr über girogo

 

Mit der girocard im Ausland <br />
bezahlen und Bargeld abheben
Mit der girocard im Ausland
bezahlen und Bargeld abheben
 

Ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise – die girocard lässt Sie nicht im Stich

Auch im europäischen Ausland können Sie mit Ihrer girocard und PIN in vielen Geschäften bezahlen oder am Geldautomaten Geld abheben. Und für den Fall, dass Sie einmal keine girocard-Akzeptanz im Urlaub oder auf Geschäftsreise vorfinden, hat Ihre Bank oder Sparkasse gewiss für Sie mitgedacht.

Entweder weist Ihre girocard eines der internationalen Debitbrands, wie bspw. V Pay, Maestro,  JCB zum Bezahlen oder Cirrus bzw. EUFISERV für das Abheben von Bargeld am Geldautomaten auf.

Eventuell haben Sie auch ein anderes Kartenprodukt, wie bspw. eine Kreditkarte, seitens Ihrer Bank oder Sparkasse angeboten bekommen. Ihre Bank oder Sparkasse hat gewiss das passende Produkt für Sie im Portfolio. 

Fragen Sie einfach nach.

Schlüssel zum Girokonto

Mit Ihrem Girokonto haben Sie von Ihrer Bank oder Sparkasse auch eine Bankkarte erhalten – Ihre girocard – sowie eine vierstellige Geheimzahl, die PIN (Personal Identification Number). Die girocard dient als Universal-Schlüssel zu Ihrem Girokonto.

Kontoauszüge drucken
Kontoauszüge drucken
 

Behalten Sie den Überblick

Die Kontoauszüge geben regelmäßig Auskunft über alle Bewegungen auf dem Girokonto. Mit der girocard erhalten Kunden am Terminal auf Wunsch eine Übersicht über alle Ein- und Ausgänge auf dem Konto, die seit dem letzten Auszug erfolgt sind.

SB Terminal
SB Terminal
 

Papier war gestern

Viele Banken und Sparkassen betreiben in ihren Kundenräumen SB-Terminals (Selbstbedienungs-Terminals). Hier stehen den Kunden zahlreiche Selbstverwaltungsfunktionen zur Verfügung, die mit der girocard genutzt werden können. Darunter zum Beispiel einmalige Überweisungen.

Online Banking
Online Banking
 

Bankgeschäfte bequem von Zuhause aus

Schön, dass Online-Banking heute so einfach geht. Sie möchten Ihre Bankgeschäfte, wie Überweisungen, Kontostand abfragen oder Auszüge drucken bequem von zu Hause aus erledigen? Ihre girocard macht's möglich! Ihre Bank oder Sparkasse informiert Sie gerne über Ihren Online Banking-Service.

Geld abheben
Geld abheben
 

Bargeld rund um die Uhr

Bargeld rund um die Uhr? Kein Problem. Das Deutsche Geldautomatensystem (DGS) umfasst deutschlandweit zurzeit etwa 60.000 Geldautomaten, an denen Sie mit der girocard unter Eingabe Ihrer PIN (Personal Identification Number) Bargeld direkt vom Konto abheben können.

Viele girocards sind zusätzlich mit einer über Deutschland hinausreichenden Bargeldbezugsmöglichkeit (V Pay, MaestroJCBCirrusEUFISERV) ausgestattet. Damit können Sie an Automaten im Ausland Geld von Ihrem Konto abheben – auch für den Fall, dass dort keine girocard-Akzeptanz besteht. Sollte ein Geldautomat noch das alte ec-Logo (electronic cash) tragen, wird Ihre girocard trotzdem akzeptiert.

Das Geldabheben ist im Inland an bankeigenen Automaten und bei Partnerbanken kostenfrei.
Bitte beachten Sie, dass beim Abheben von Bargeld an Geldautomaten anderer Institute Gebühren erhoben werden. Sollten Sie diesbezüglich Fragen haben, wenden Sie sich bitte an einen Ansprechpartner in Ihrer Bank oder Sparkasse.

Bei SparkassenCards – die girocards der Sparkassen – die zudem das EUFISERV-Logo tragen, ist das Abheben von Bargeld an Automaten europäischer Sparkassen (ebenfalls gekennzeichnet mit dem EUFISERV-Logo) gebührenfrei bzw. vergünstigt. Trägt Ihre girocard das Cash Group- oder das Cashpool-Logo, bedeutet dies, dass Sie mit ihr an Geldautomaten, die ebenfalls das Cash Group-Logo führen, kostenlos Bargeld von Ihrem Konto abheben können.

Wenn Sie wissen möchten, wo sich in Ihrer Nähe der nächste Geldautomat befindet, bieten manche Institute hierfür auf ihrer Internetseite einen Geldautomatenfinder an.

Weitere Funktionen

Über die Zugriffsmöglichkeit aufs Konto und diverse Bezahlarten hinaus bietet die girocard eine Reihe praktischer und intelligenter Funktionen, die Ihren Alltag komfortabler und einfacher machen.

Altersverifikation (Jugendschutzmerkmal)

Altersverifikation (Jugendschutzmerkmal)

Anonymer und sicherer Alterscheck 16 oder 18.

An Zigarettenautomaten ist Jugendschutz Pflicht. Das heißt, jeder, der am Automaten Zigaretten kaufen möchte, muss sich als volljährig ausweisen. 99 Prozent aller girocards von Banken und Sparkassen haben die Altersverifikation auf dem Chip gespeichert. Je nachdem, ob der Karteninhaber volljährig ist oder nicht, übermittelt dieses Merkmal beim Zigarettenkauf automatisch einen positiven oder negativen Wert.

Besonderer Vorteil: Nutzer, die über eine girocard mit GeldKarte- und/oder girogo-Funktion verfügen, können auch gleich mit dem geladenen Prepaid-Chip bezahlen. Übrigens: Der Jugendschutz mit der girocard ist nicht nur am Zigarettenautomaten einsetzbar, sondern auch bei jugendgefährdenden Inhalten im Internet, im Solarium oder überall sonst, wo eine Altersbeschränkung gilt. Der Alterscheck mit der Chipkarte der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) ist dafür das ideale Medium.

Digitale Signatur

Digitale Signatur

Eigenhändige Unterschrift digital speichern und rechtssicher per Karte authentifizieren.

Der Chip auf der girocard bietet die technische Möglichkeit für eine elektronische Signatur. Das bedeutet, Sie speichern Ihre eigenhändige Unterschrift digital auf dem Chip und authentifizieren sich rechtssicher per Karte. Dadurch können Sie Bezahlvorgänge und Behördengänge (eGovernment) bequem von zu Hause aus tätigen.

Bonus

Bonus

Speichern und einlösen von Bonuspunkten beim Einkauf.

Der Chip kann auch Rabatte und Bonuspunkte verwalten, zum Beispiel auf Citycards, im Handel, an Automaten oder im Web. Sogar Pfandrücknahmesysteme können darüber abgewickelt werden.

E-Ticket

E-Ticket

Speichern von Eintrittskarten, Fahrscheinen und Tickets.

Der Chip auf der girocard kann Fahr- und Eintrittskarten speichern und funktioniert damit als elektronisches Ticket. Die hierfür notwendigen Ticket-Daten werden – zum Beispiel am Automaten – als Nachweis auf den Chip geladen, nachdem man den Fahrpreis bspw. per GeldKarte bezahlt hat. Auf diese Weise ersetzt die girocard den Fahrschein.

Zeiterfassung

Zeiterfassung

Identifikation und Zugang von Firmenmitarbeitern.

Der girocard-Chip ist in der Lage, Arbeitszeiten per Kartenleser zu erfassen. Auch kann darüber der Zugang zu Arealen und Räumen gewährt bzw. verweigert werden – eine attraktive Funktion, vor allem für Unternehmen, die bargeldloses Zahlen bereits in ihrer Kantine anbieten. So kann auf eine gesonderte Mitarbeiterkarte verzichtet werden. Der Betrieb spart Kosten, der Mitarbeiter muss eine Karte weniger mit sich tragen.

Subventionen

Subventionen

Transferleistungen und soziale Zuschüsse diskret gewähren.

Durch das elektronische Bezahlen können Zuschüsse ganz einfach, transparent und unauffällig über das Hintergrundsystem der Prepaid-Funktion abgewickelt werden. So können zum Beispiel sozial benachteiligte Kinder in der Schulmensa Zuschüsse erhalten, ohne dass die anderen Kinder dies bemerken.

Seitenanfang